Carte D ́Or launcht die neuen Sorten Pekannuss und Crème Brûlée

Carte D ́Or Pekannuss (Bildrechte/Urheber: Carte D´Or) Carte D ́Or Pekannuss (Bildrechte/Urheber: Carte D´Or)
Carte D ́Or Crème Brûlée (Bildrechte/Urheber: Carte D´Or) Carte D ́Or Crème Brûlée (Bildrechte/Urheber: Carte D´Or)
   
Zur Saison Herbst/Winter bringt Carte D ́Or zwei leckere Eis Neuheiten auf den Markt, die... mehr
Produktinformationen "Carte D ́Or launcht die neuen Sorten Pekannuss und Crème Brûlée"

Zur Saison Herbst/Winter bringt Carte D ́Or zwei leckere Eis Neuheiten auf den Markt, die perfekt zur kalten Jahreszeit passen. Die Sorte Carte D ́Or Pekannuss (2,4 L) begeistert mit karamellisierten Nussstückchen, eingebettet in sahniger Eiscreme. Die außergewöhnliche Nuss stammt aus den USA und ist dort sehr beliebt. Sie schmeckt aromatischer und süßer als die mit ihr verwandte Walnuss.

Das zweite Highlight, Carte D ́Or Crème Brûlée (2,4 L), erfreut Fans des wohl bekanntesten Desserts aus Frankreich. Bei der eisgekühlten Hommage treffen Eiscreme mit Crème Brûlée-Geschmack auf die typischen karamellisierten Zuckerstückchen.

Eine kulinarische Reise

Wie die Highlights und Klassiker von Carte D ́Or in Szene gesetzt werden können, zeigt der neue Dessertfolder „Dessert und Wein“. Er nimmt mit auf eine kulinarische Reise durch 13 Weinanbaugebiete Deutschlands. Herausgekommen sind kreative und unkomplizierte Rezepte. Denn Patissier Marcus Hannig hat dieses Jahr von Wein inspirierte Süßspeisen aus Eis und saisonalen Zutaten gezaubert. Dabei steht jedes Rezept für eines der 13 Weinanbaugebiete.

Das Römische Quarkdessert kombiniert das Eis Carte

D ́Or Crème Brûlée mit süßem Honig und leicht säuerlichem Quark. Für 10 Portionen 350 g Bauernquark auf einer Platte oder in Schälchen neben einer Kugel Carte D ́Or Crème Brûlée anrichten. Mit einem Löffel kleine Kuhlen formen und 120 g Walnüsse hineinlegen. Abschließend den Honig über den Quark geben und etwas frisch gemahlenen Pfeffer darüber streuen. „Ein edelsüßer Riesling aus dem mittleren Baden harmoniert dazu perfekt. Dort siedelten im Frühhochmittelalter die Römer, die die Region nachhaltig prägten. Damals verwandelten die Römer auch wenige, regionale Zutaten in leckere Dessert, was mich zur Auswahl der Zutaten und des Namens inspirierte“, erzählt Marcus Hannig. Süß und würzig wird es beim Dessert Indian Summer. Hier vereinen sich die Sorte Carte D ́Or Pekannuss und ein Ragout aus Kürbis und Zimt. Rotes Baiser, Panna Cotta mit Sahne und Vanille sorgen für den letzten Schliff. Ein Riesling aus dem Weinanbaugebiet Rheinland-Pfalz rundet das Geschmackserlebnis ab.


Monoportionen verstärken das Sortiment von Langnese

Diese Saison bietet Langnese wieder Produktneuheiten aus dem Bereich
Monoportionen an. Denn auch 2018/2019 spielen die vorportionierten Desserts eine wichtige Rolle in der Gastronomie. Das Sortiment bedient saisonale Anlässe perfekt und festigt die Position von Langnese als Universalanbieter im Eis-Gastronomiegeschäft. Eines der zwei Highlights stellt Fiore dar – kleine Eistorten in den Geschmackrichtungen Haselnuss und Erdbeere für Zwischendurch. In der Weihnachtszeit sorgt der Lebkuchenmann mit Lebkuchen-Vanille-Geschmack für süße Versuchungen. Mit diesem Sortiment stärkt Langnese Dessertmomente im Außer-Haus-Markt und erweitert das Portfolio.

Fachthemen: Eis & Desserts
Weiterführende Links zu "Carte D ́Or launcht die neuen Sorten Pekannuss und Crème Brûlée"
Kommentare lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kommentare für "Carte D ́Or launcht die neuen Sorten Pekannuss und Crème Brûlée"
Kommentar schreiben
Kommentare werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen